Warenkorb
Favoriten
Von 14 Jahren

Aufführung / Tanz & Video Shoot the Cameraman

AWA As We Are Catarina Barbosa & Baptiste Hilbert, Luxembourg (LU)
© Bohumil Kostohryz

In Shoot the Cameraman konfrontiert die luxemburgische Compagnie AWA As We Are die Spontaneität einer momentanen Aufführung mit den Möglichkeiten der Filmkunst. Durch das Zusammenbringen von TänzerInnen und Kameramann/-frau auf der Bühne ist das Publikum mit der doppelten Darbietung eines leidenschaftlichen Dramas konfrontiert, das sich zugleich vor seinen Augen und auf dem Bildschirm abspielt. 

Das Publikum wird also gezwungen, einer Version seine Aufmerksamkeit zu schenken, und es entsteht ein Spiel mit der Perspektive. Wenn wir das, was wir mit unseren eigenen Augen sehen, für fälschungssicher halten, folgt daraus, dass es sich bei der Bildaufnahme um reine Manipulation handelt. Shoot the Cameraman hinterfragt die Omnipräsenz des Bildes in unserem Leben und schärft auf geniale Weise den kritischen Blick des Publikums – einfach unverzichtbar im Zeitalter der Fake News!

PROJET AWA — SHOOT THE CAMERAMAN” by AWA As We

concept : Baptiste Hilbert, Catarina Barbosa / chorégraphie : Baptiste Hilbert / danse, interprétation : Catarina Barbosa, Georges Maikel / caméra et interprétation : Pedro Barbosa, Catherine Dauphin / réalisation : Pedro Barbosa / création lumière : Nicolas Tremblay / création et arrangements musicaux : Guillaume Jullien / costumes : Charlotte Pareja / production : AWA As We Are a.s.b.l. / coproduction : Les Théâtres de la Ville de Luxembourg, Fonds culturel national (FOCUNA), CAPE – Centre des Arts Pluriels Ettelbruck, Rotondes, CCN de Mulhouse – Opéra National du Rhin / soutiens financiers : Fondation Indépendance by BIL, Ministère de la Culture (LU) / partenaires : Compagnie La Baraka – Abou Lagraa, Théâtre du Marché aux Grains, TROIS C‑L – Centre de Création Chorégraphique Luxembourgeois, Cine-Teatro Garrett – Póvoa de Varzim, Pedro Barbosa Film & Video Spectacle / coproduit par les Théâtres de la Ville de Luxembourg dans le cadre du programme «La Chapelle de la Danse», initié par la Compagnie La Baraka – Abou Lagraa à Annonay, soutenu par le Fonds culturel national (FOCUNA) et Annonay Rhône-Agglo en Scènes. / création février 2020