Cart
Favourites
From 12 years old

Performing arts / Documentary theater & Dance Dämonen

N. Vonder Mühll, I. Thuwis, H. Biedermann / Theater Sgaramusch, Schaffhausen (CH)
© Theater Sgaramusch, BAK Gneborg 2018

Sorry, there’s no English version of this text.

Nachdem in Liebe üben die Kräfte, die die Liebe im Menschen weckt, erforscht wurden, werden nun andere Antriebe menschlichen Handelns aufgespürt: unsere dunklen, ungern gesehenen Gefühle. Die Vielschichtigkeit dieser Dämonen fasziniert: Sie bringen den Menschen dazu, sowohl Schreckliches als auch Befreiendes zu tun.

Gemeinsam mit dem Publikum wollen sich die DarstellerInnen im sicheren Rahmen einer Aufführung den Dämonen stellen, die selten Aufmerksamkeit oder Sichtbarkeit bekommen. Welche verbotenen Gedanken haben wir? Welche Lust geben wir ungern zu? Welche Ängste übermannen uns immer wieder? Wo fühlen wir uns schwach? Vor jungem Publikum zuzugeben, dass auch Erwachsene nicht alles unter Kontrolle haben, Ängste haben, sich schämen und oft unsicher sind, öffnet Türen zu einem spannenden Dialog.

Dämonen ist düster, dreckig, urig. Dabei aber voller Lebensfreude und Lust, Energie, Tanz und sinnlichen Bildern.

Regie: Hannah Biedermann / Choreographie, Tanz: Ives Thuwi / Spiel, Tanz: Nora Vonder Mühll / Musik: Johannes Birlinger / Produktion: Stefan Colombo, Cornelia Wolf / Unterstützung: FFT Düsseldorf, Theater Sgaramusch Schaffhausen, Theater Liechtenstein Schaan, Rotondes Luxemburg / Uraufführung Februar 2022