Warenkorb

Konzertprogramm Marc Hauser

Meine Highlights der Saison 20/21: Die gesamten Congés Annulés. Wir sehen uns im August !“
© Mariana Dos Santos

Nach allem, was wir in den letzten Monaten durchgemacht haben, ist das Team der Rotondes motivierter denn je, dem Publikum eine gelungene Saison 20/21 zu bereiten. Unsere Programmverantwortlichen erzählen hier, was Sie in den kommenden Monaten erwartet, in der Hoffnung, dass Sie Lust bekommen, die Rotondes wieder einmal zu besuchen.

Wie hast du das vorzeitige Ende der Saison 19/20 und die Programmgestaltung für die Saison 20/21 in diesem besonderen Kontext erlebt? Hat es dir schlaflose Nächte bereitet oder konntest du damit umgehen?

Was das Ende der Saison 19/20 mit seinen Absagen und Verschiebungen anbetrifft oder auch die Vorbereitung der Saison 20/21, die mit ebenso vielen Ungewissheiten und möglichen Szenarien verbunden ist, hatte ich eher den Eindruck, Programmgestaltung zu spielen, als wirklich ein Programm zu gestalten.

Konnten von den Veranstaltungen, die in den letzten Monaten leider abgesagt werden mussten, einige in die neue Saison übernommen werden?

Einige, aber nicht alle Konzerte konnten verschoben werden; einige Konzerte wurden bereits vor der Ankündigung abgesagt, andere, die bereits auf die nächste Saison verschoben wurden, werden möglicherweise noch mal auf 2021 verschoben.

Was sind deine Highlights in der Saison 20/21?

Die gesamten Congés Annulés, aber auch ein Wochenende im Dezember mit drei Konzerten ganz unterschiedlicher Stilrichtungen in Folge: Desert Blues mit Les Filles de Illighadad am 4.12., Minimal Electro Pantha du Prince am 5.12. und zum Abschluss des Wochenendes Indie-Rock mit Sorry am 06.01.

Was erhoffst du dir für die Rotondes in den nächsten Wochen?

Dass das kulturelle Leben wieder losgeht!

Hast du eine Botschaft für das Publikum?

Wir sehen uns im August!